Springe direkt zu: Inhalt Hauptmenü



Links und Literatur.

Ausgezeichnete Unternehmen

Infos und Initiativen zu Frauen- und Familienfreundlichkeit

Studien und Forschungsberichte

BA Bundesagentur für Arbeit (2011): Perspektive 2025: Fachkräfte für Deutschland. Januar 2011

Download (pdf)

 

BMFSFJ Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (2005): Betriebswirtschaftliche Effekte familienfreundlicher Maßnahmen. Kosten-Nutzen- Analyse, Studie durchgeführt durch Prognos AG, November 2005

Download (pdf)

 

BMFSFJ Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (2006): Erwartungen an einen familienfreundlichen Betrieb. Erste Auswertung einer repräsentativen Befragung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern mit Kindern und/oder Pflegeaufgabe; Studie durchgeführt vom Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut in der Hans-Böckler-Stiftung in Kooperation mit dem Deutschen Gewerkschaftsbund und dem BMFSFJ. Oktober 2006.

Download (pdf)

 

BMFSFJ Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (2012): Familienreport 2012 – Leistungen, Wirkungen, Trends. Dezember 2012, 1. Auflage

Webseite

 

BMFSFJ Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (2013): Unternehmensmonitor Familienfreundlichkeit 2013, Juli 2013.

Webseite

 

BMFSFJ Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (2013): Monitor Familienleben 2013.

Download (pdf)

 

BMFSFJ Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (2011): Väter und der Wiedereinstieg der Partnerin – Ergebnisse qualitativer Interviews.

Download (pdf)

 

Böhm, Kathrin/Drasch, Katrin/Götz, Susanne/Pausch, Stephanie (2011): Frauen zwischen Beruf und Familie – Potenziale für den Arbeitsmarkt. In: IAB-Kurzberichte – Aktuelle Analysen aus dem Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung, 23/2011.

Download (pdf)

 

Böhme, Stefan et. Al (2012): Demografie und Arbeitsmarkt in Bayern – Entwicklung, aktuelle Lage und Ausblick. In: IAB-Regionale – Berichte und Analysen aus dem Regionalen Forschungsnetz, 2/2012

Download (pdf)

 

DGFP Deutsche Gesellschaft für Personalführung e. V. (2012): Ansatzpunkte für eine Integration von mehr Frauen in Führungspositionen. In: Praxispapiere 3/12.

Download (pdf)

 

DIHK Deutscher Industrie- und Handelskammertag (2012). – DIHK-Mittelstandsreport Herbst 2012. - Sonderauswertung Mittelstand der DIHK-Konjunkturumfrage

Download (pdf)

Download (pdf)

 

Dietz, Martin / Kubis, Alexander / Leber, Ute / Müller, Anne / Stegmaier, Jens (2013): Personalsuche in Deutschland. Kleine und mittlere Betriebe im Wettbewerb um Fachkräfte. In: IAB-Kurzbericht - Aktuelle Analysen aus dem Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung, 10/2013.  

Download (pdf)

 

DIW Deutsches Institut für Wirtschaft (2013): Managerinnen-Barometer 2013. In: DIW Wochenbericht 3/2013.

Download (pdf)

 

Fuchs, Johann/Zika, Gerd (2010): Demografie gibt die Richtung vor – Arbeitsmarktbilanz 2025. In: IAB-Kurzberichte 12/2010.

Download (pdf)

 

McKinsey Deutschland (2013): Wettbewerbsfaktor Fachkräfte – Strategien für Deutschlands Unternehmen.

Download (pdf)

 

Prognos AG: Arbeitslandschaft 2035. Studie im Auftrag der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. Stand Dezember 2012, 2. Auflage.

Download (pdf)

 

Schneider, Helmut/Gerlach, Irene/Wieners, Helen/Heinze, Jana (2008): Der berufundfamilie-Index – ein Instrument zur Messung des betrieblichen Familienbewusstseins; Forschungszentrum Familienbewusste Personalpolitik – Arbeitspapier Nr. 4.

Download (pdf)

 

Schneider, Helmut/Gerlach, Irene (2008):Betriebswirtschaftliche Effekte einer familienbewussten Personalpolitik – Ergebnisse einer repräsentativen Unternehmensbefragung. Forschungszentrum Familienbewusste Personalpolitik, Factsheet

Download (pdf)

 

Schneider, Helmut/Gerlach, Irene/Juncke, David/Krieger, John (2008): Betriebswirtschaftliche Ziele und Effekte einer familienbewussten Personalpolitik; Forschungszentrum Familienbewusste Personalpolitik – Arbeitspapier Nr. 5.

Download (pdf)

 

Schneider, Helmut/Gerlach, Irene/Schneider, Ann Kristin/ Quednau, Anja (2013): Status quo der Vereinbarkeit von Beruf und Familie in deutschen Unternehmen sowie betriebswirtschaftliche Effekte einer familienbewussten Personalpolitik - Ergebnisse einer repräsentativen Studie, Forschungszentrum Familienbewusste Personalpolitik, Kurzfassung

Download (pdf)

 

StMAS Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen (2010): Frauen in Führungspositionen.

Download (pdf)

 

nach oben

Leitfäden und Kurzinfos

berufundfamilie gGmbH – eine Initiative der Gemeinnützigen HertieStiftung (2008): Betrieblich unterstützte Ferienbetreuung. Reihe: für die Praxis, Heft 3, 2008

Webseite

 

berufundfamilie gGmbH – eine Initiative der Gemeinnützigen HertieStiftung (2008): Männer vereinbaren Beruf und Familie. Reihe: für die Praxis, Heft 4, 2008

Webseite

 

berufundfamilie gGmbH – eine Initiative der Gemeinnützigen HertieStiftung (2009): Eltern pflegen – So können Arbeitgeber Beschäftigte mit zu pflegenden Angehörigen unterstützen – Vorteile einer familienbewussten Personalpolitik. Reihe: für die Praxis, Heft 1, 2009, 2. Auflage

Webseite

 

berufundfamilie gGmbH – eine Initiative der Gemeinnützigen HertieStiftung (2010): Pflege auf einen Blick. Reihe: berufundfamilie SPEZIAL, 2010.

Download (pdf)

 

BMAS Bundesministerium für Arbeit und Soziales (2012): Fachkräftesicherung – Ziele und Maßnahmen der Bundesregierung. Juni 2011

Download (pdf)

 

BMAS Bundesministerium für Arbeit und Soziales (2013): Eine repräsentative Befragung von Unternehmensleitungen und Betriebsräten. Juli 2013

Download (pdf)

 

BMAS Bundesministerium für Arbeit und Soziales (2013): Fortschrittsbericht 2013 zum Fachkräftekonzept der Bundesregierung. Dezember 2013

Webseite

 

BMFSFJ Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (2008): Familienfreundliche Maßnahmen im Handwerk. Potenziale, Kosten-Nutzen-Relationen, Best Practices November 2008

Download (pdf)

 

BMFSFJ Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (2009) Informationen für Personalverantwortliche. Familienfreundliche Maßnahmen im Unternehmen, Februar 2009.

Download (pdf)

 

BMFSFJ Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (2012): Unternehmen Kinderbetreuung – Praxisleitfaden für die betriebliche Kinderbetreuung, März 2012, 4. Auflage.

Download (pdf)

 

BMFSFJ Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend mit den Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft (2010): Früher beruflicher Wiedereinstieg von Eltern – Ein Gewinn für Unternehmen und ihre Beschäftigten, April 2013, 6. Auflage.

Webseite

 

BMFSFJ Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (2012): Elterngeld und Elternzeit – Das Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz, März 2013, 13. Auflage.

Download (pdf)

 

BMFSFJ Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (2012): Zeit für Wiedereinstieg – Potenziale und Perspektiven. Dezember 2013, 3. Auflage

Download (pdf)

 

BMFSFJ Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (2012):

BMWi Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (2012): Fachkräfte sichern – Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Februar 2012.

Download (pdf)

 

Deutsche Seniorenliga e.V. (2011): Familienpflegezeit – Eine Information für Unternehmen. November 2011

Download (pdf)

 

DIHK Deutscher Industrie- und Handelskammertag und Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (2008): Betriebliches Engagement in der Kinderbetreuung. Checkheft für kleine und mittlere Unternehmen. Juli 2008.

Download (pdf)

 

DIHK Deutscher Industrie- und Handelskammertag und BMFSFJ Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (2010): Familienorientierte Personalpolitik – Checkheft für kleine und mittelständische Unternehmen, 2010, 6. Auflage

Download (pdf)

 

StMAS Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen (2012): Weniger Stress – gesunde Beschäftigte – bessere Arbeit! Informationen für Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen.

Webseite

 

StMAS Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen (2013): Wiedereinstieg ins Erwerbsleben.

Webseite
 

nach oben

Zusätzliche Informationen

Anmeldung und Kontakt

Sie wünschen mehr Informationen oder interessieren sich für die Teilnahme am Projekt?
Hier finden Sie mehr Informationen.

Bei Interesse an der Initiative schreiben Sie uns eine E-Mail an:
beratung
@kompetenzgewinn.
bayern.de

Gerne melden wir uns mit weiteren Informationen auch persönlich bei Ihnen:

Teilnehmer berichten

Logo Stangl + Co

Heute passt sich das Unternehmen den Beschäftigten an, nicht die Beschäftigten dem Unternehmen.

 

Johann Stangl, geschäftsführender Gesellschafter

Logo Deutsche Technoplast

Wir brauchen keine jobgerechten Familien, sondern familiengerechte Jobs.

Dipl. Ing. Birgit Bauer-Groitl, Geschäftsführende Gesellschafterin

Logo LMU Klinikum

Nur mit einer nachhaltigen Personalpolitik kann es gelingen, die Bedürfnisse der Familien- und Lebensplanung mit den beruflichen Anforderungen in Einklang zu bringen.

 

Philip Rieger, Leiter der Abteilung Personalangelegenheiten

Logo Marcapo

Durch eine lebensphasenorientierte Personalstrategie gibt es eine Win-win-Situation für beide – Betrieb und Mitarbeiter.

 

Melanie Matern, Personalreferentin

Logo Memo

Mit unseren Maßnahmen investieren wir nicht nur in unsere bestehenden Mitarbeiter/innen, sondern positionieren uns auch für die Zukunft als attraktiver Arbeitgeber.

 

Ulrike Wolf, Vorstand Personal

Logo Riegg & Partner

Kreativ sein kann nur, wer den Kopf frei hat. Deshalb schaffen wir Rahmenbedingungen, die die Vereinbarkeit von Familie und Beruf Realität werden lässt.

Holger Riegg, Inhaber und Geschäftsführung

Logo Sandler

Arbeitszeit ist Lebenszeit. Nur wer sich wohl fühlt, kann auch mit Elan und Motivation seinen Arbeitsalltag bestreiten.

 

Bärbl Sandler, Bereichsleiterin Personal/Organisation

Logo UWT Level Control

Durch eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf wollen wir die Verbundenheit zum Unternehmen stärken und so Erfahrung, Wissen und Können unserer Mitarbeiter sichern.

 

Uwe Niekrawietz, Geschäftsführender Gesellschafter