Springe direkt zu: Inhalt Hauptmenü



Good-Practice-Beispiele

AWO Bezirksverband Unterfranken e.V.

„Wir müssen Fachkräftepotenziale vor Ort erkennen und nutzen.“

Isabel Schroth, Referentin für Personalentwicklung

Buzil-Werk Wagner GmbH & Co. KG

„Der Schlüssel zum Erfolg liegt in einer transparenten Kommunikation im Unternehmen, Flexibilität und Hilfsbereitschaft.“

Carolin Rossi, Leiterin der Personalabteilung

Chairgo GmbH

„Chairgo ist mit Arbeitsplätzen für Mütter groß geworden. Die Optimierung der Arbeitsmodelle ist uns stets ein großes Anliegen.“

Götz Reichel, Geschäftsführer

Finze & Wagner EMSR Ingenieurgesellschaft mbH

„Wir müssen schon heute dafür sorgen, dass wir auch morgen und übermorgen ein attraktiver Arbeitgeber bleiben und dem demographischen Wandel gerecht werden.“

Barbara Oberhuber, Mitglied der Geschäftsleitung

Kiddy GmbH

„Wir wollen durch dieses Projekt mehr über unseren aktuellen Status Quo erfahren, um so gezielt passgenaue Maßnahmen entwickeln zu können.“

Silke Brand-Reitzenstein, Human Resources

Maiborn Wolff GmbH

„Arbeit und Privatleben sollten in einer guten Balance bleiben – mit und ohne Kinder. Deshalb versuchen wir, unseren Mitarbeitern mehr als nur flexible Arbeitszeiten und Teilzeitstellen anzubieten.“

Volker Maiborn, Geschäftsführer bei Maiborn Wolff

marcapo GmbH

„Das Beratungsangebot kam genau zum richtigen Zeitpunkt, da das Unternehmen gerade neu am Markt positioniert werden sollte. Die vielen strategischen und pragmatischen Gespräche haben dazu beigetragen, dass die Themen Beruf & Familie bzw. Lebensphasenmodelle eine entscheidende Rolle bei der Formulierung der Unternehmenswerte hatten.“

Marc-Stephan Vogt, Geschäftsführer

PUR VITAL Alten- und Therapiezentrum in Straubing

„Unser Fokus: Die Expertise unserer Mitarbeiter systematisch aufbauen - und die Fachkräfte dann auch langfristig für unser Unternehmen sichern!“

Petra Hegewald, Hausleitung PUR VITAL Alten- und Therapiezentrum in Straubing

Sparkasse Oberpfalz Nord

„Systematische Angebote und sichtbare Vorbilder bieten einen Mehrwert für beide Seiten und steigern die Arbeitgeberattraktivität.“

Robert Böhm, Bereichsleiter Sparkasse Oberpfalz Nord

UVEX WINTER HOLDING GmbH & Co. KG

"Der Schlüssel zum Erfolg liegt in den Händen unserer Mitarbeiter. Uns ist es wichtig, hoch motivierte, gut ausgebildete und talentierte Mitarbeiter/innen zum richtigen Zeitpunkt an der richtigen Position zu haben.“

Michael Winter, Geschäftsführender Gesellschafter uvex group

nach oben

Zusätzliche Informationen

Anmeldung und Kontakt

Sie wünschen mehr Informationen oder interessieren sich für die Teilnahme am Projekt?
Hier finden Sie mehr Informationen.

Bei Interesse an der Initiative schreiben Sie uns eine E-Mail an:
beratung
@kompetenzgewinn.
bayern.de

Gerne melden wir uns mit weiteren Informationen auch persönlich bei Ihnen:

Teilnehmer berichten

Logo Stangl + Co

Heute passt sich das Unternehmen den Beschäftigten an, nicht die Beschäftigten dem Unternehmen.

 

Johann Stangl, geschäftsführender Gesellschafter

Logo Deutsche Technoplast

Wir brauchen keine jobgerechten Familien, sondern familiengerechte Jobs.

Dipl. Ing. Birgit Bauer-Groitl, Geschäftsführende Gesellschafterin

Logo LMU Klinikum

Nur mit einer nachhaltigen Personalpolitik kann es gelingen, die Bedürfnisse der Familien- und Lebensplanung mit den beruflichen Anforderungen in Einklang zu bringen.

 

Philip Rieger, Leiter der Abteilung Personalangelegenheiten

Logo Marcapo

Durch eine lebensphasenorientierte Personalstrategie gibt es eine Win-win-Situation für beide – Betrieb und Mitarbeiter.

 

Melanie Matern, Personalreferentin

Logo Memo

Mit unseren Maßnahmen investieren wir nicht nur in unsere bestehenden Mitarbeiter/innen, sondern positionieren uns auch für die Zukunft als attraktiver Arbeitgeber.

 

Ulrike Wolf, Vorstand Personal

Logo Riegg & Partner

Kreativ sein kann nur, wer den Kopf frei hat. Deshalb schaffen wir Rahmenbedingungen, die die Vereinbarkeit von Familie und Beruf Realität werden lässt.

Holger Riegg, Inhaber und Geschäftsführung

Logo Sandler

Arbeitszeit ist Lebenszeit. Nur wer sich wohl fühlt, kann auch mit Elan und Motivation seinen Arbeitsalltag bestreiten.

 

Bärbl Sandler, Bereichsleiterin Personal/Organisation

Logo UWT Level Control

Durch eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf wollen wir die Verbundenheit zum Unternehmen stärken und so Erfahrung, Wissen und Können unserer Mitarbeiter sichern.

 

Uwe Niekrawietz, Geschäftsführender Gesellschafter